Auf was muss ich beim Geschirr des Strapon achten?

Von Henning

Zuallererst ist darauf zu achten, dass das Geschirr des Strapon nach dem Anlegen wirklich fest sitzt.

Denn ist dies nicht der Fall, benötigt der Träger bzw. die Trägerin immer eine Hand, um das Ding festzuhalten; das kann irgendwann etwas nerven; vor allem wenn’s wilder zugeht!

Ein guter Sextoy-Sitz geht oft einher mit einer ausreichend großen „Frontplatte“. Außerdem ist beim Geschirr  darauf zu achten, dass der Schritt offen ist, so dass die Trägerin auch Spaß an der Angelegenheit hat. 🙂

Für den Einstieg sollten die Dildos tauschbar sein, damit man in seiner Flexibilität nicht eingeschränkt wird und auch klein anfangen kann.

Tipp: Dildos mit einer geringen Biegung nach oben können gleichzeitig zur Prostatastimulation (in der Missionarsstellung) genutzt werden. Um diese Praktik aber intensiv auszuführen, empfehlen wir Dir unsere Rubrik Prostatavibrator.

Am besten verschiedene Modelle mal testen (z.B. im Sexshop); den Strapon kaufen kannst Du dann immer noch im Internet. ODER Du verlässt Dich eben auf unsere Sextoy Test’s! 😉

Umschnalldildo: So-real Strapon

Umschnalldildo: So-real Strapon

Bitte achte darauf, dass das Material des Geschirr’s nicht aus Plastik ist; besser aus Leder oder Stoff. Diese sind generell besser verarbeitet, haben einen besseren Sitz und sind gesundheits- und umweltfreundlicher.

Ebenfalls zu beachten ist, dass die Gurte ordentlich breit sind, damit sie auch nicht einschnüren können. Perfekt ist, wenn zusätzlich zu dem Gurt durch den Schritt möglichst auch noch zwei Gurte an der Hüfte vorbeilaufen; dies gibt dem Strapon weitere Stabilität!

>