Aus welchem Material sollte ein Umschnalldildo sein?

Von Henning

Umschnalldildo: Welches Material?

Umschnalldildo: Welches Material?

Wir empfehlen Silikon oder TPE bzw. TPR (Thermoplastische Elastomere) für einen Umschnalldildo. Von Jelly, PVC (enthält Weichmacher) oder ähnlichem raten wir eher ab!

Wobei man Jelly zu Gute halten muss, dass es einfach oftmals weicher und angenehmer ist.

Solltet Ihr Angst haben, dass das Material Eures Umschnalldildos gesundheitsschädlich sein könnte, gibbet eine ganz einfache Lösung: Gummi drüber und fertig! 🙂

Hier findest Du übrigens eine sehr gute und extrem detaillierte Auflistung und Erklärung sämtlicher Materialien, die bei Sextoys zum Einsatz kommen; absolut lesenswert.

Folgende Materialien gelten aktuell als gesundheitlich unbedenklich: Acrylglas, Aluminium, Edelstahl, Glas, Naturlatex und Silikon.

Bei anderen bekannten Materialien ist die Verträglichkeit noch nicht gänzlich geprüft, bzw. deren Einsatz auf längere Sicht gilt als gesundheitlich bedenkend.

So ziemlich alle Sextoys von Fun Factory, wie z.B. der Umschnalldildo Fun Factory Share ist aus hautfreundlichem Silikon und daher sehr empfehlenswert.

Hier muss man einfach genau abwägen zwischen Materialart und Qualität, bzw. Funktionalität des Umschnalldildos.

Wir bleiben aber aufgrund unser Sextoy-Erfahrung des o.g. Bremer Herstellers dabei: Silikon ist, was Sextoy-Materialien angeht unser absoluter Favorit!

>