Vibrator für Männer: Das geheime Tabu der Neuzeit.

Von Henning | Masturbator

Jun 25
Vibrator für Männer

Jungs, wir müssen reden. 

Deine rechte (oder linke?) Hand ist ganz sicher dein guter Freund in manchen Trockenperioden, aber wer von Euch ist auch eifersüchtig auf die Auswahl, die sich in den Nachttischschubladen unserer Ladys herumtreibt?  

Bist du das immergleiche, langweilige Masturbieren Leid und brauchst unbedingt etwas Abwechslung? Möchtest du was neues ausprobieren wie z.B. Prostata Stimulation, mehr Lust empfinden, einen härteren Ständer haben oder sogar deine Ausdauer trainieren? 

Dann pass nun genau auf. Denn dieser Artikel ist nur für Dich, mein Lieber. Denn heute reden wir über Vibratoren für Männer.

Vibratoren können ganz schön sexy sein – und das eben nicht nur bei Frauen. Auch Männer können Gefallen daran finden. Das zumindest will uns die Amorelie TV-Werbung mit dem  “Eichelschmeichler” glauben machen. Gemeint ist hiermit übrigens der Fun Factory Cobra Libre, von dem auch ich ein großer Fan bin.

 Aber stimmt das wirklich? Können Männervibratoren tatsächlich mit denen für Frauen mithalten? 

Und wenn ja… Wie sollte ein richtig guter Vibrator für Männer aussehen und welche Varianten gibt es auf dem Markt?

 

Der Männer-Vibrator – Das unbekannte Wesen?

Vibrator für Männer

Wenn Männer sich bei der Auswahl ihrer Sexspielzeuge schwer tun…

 

Manche Männer werden hier richtig kreativ: Es gibt Apps, mit denen sich das Smartphone auf Dauer-Vibration stellen lässt. Damit verwöhnt man(n) dann den empfindlichen Eichelkranz.

Aber DAS geht nun wirklich deutlicher besser!

Zum einen will ich nicht wissen, welche Bakterien sich auf einem Smartphone tummeln und zum anderen käme ich mir dabei echt blöde vor.

Ein echter Vibrator für Männer muss also her!

Warum sollen denn nur die Frauen motorisierten Spaß haben?

Klar, die meisten Vibratoren sind grob penisförmig – aber das ist ja kein naturgegebenes Gesetz. Zumal der Trend sich immer mehr von der Phallusform wegbewegt.

Die besonders schnelle Reibung durch die Vibrationen stimuliert den Kitzler und für noch mehr Vergnügen kann er meist auch eingeführt werden. Gut, für uns Männer ist das jetzt nicht so spannend – aber technisch gesehen ist jeder Vibrator auch irgendwo ein Männer-Sextoy.

Man muss es nur wollen; wie so oft im Leben.

Zum Beispiel kann man die Spitze eines klassischen Vibrators wie einen Massagestab verwenden, um sich vor dem Solo-Sex etwas einzuheizen oder die Eichelspitze damit zu stimulieren, während die andere Hand die ganze Arbeit macht. Aber natürlich geht es technisch auch ausgereifter – und geiler.

 

Masturbatoren für Männer: Das Nonplusultra?

Wir wissen: Sextoys für Frauen sind meist wie ein Penis geformt.

Wie sieht das bei Sexspielzeug für Männer aus? Na klar, sie werden meist in Form einer Pussy designt. Meist kommen die Masturbatoren und Fleshlights als “vaginaförmige Höhlen” daher. Der Eichel Vibrator „Cobra Libre“ ist da eher die Ausnahme.

Fleshlights arbeiten dabei meist nicht mit Vibrationen, sondern mit dem Erzeugen von Unterdruck bzw. Vakuum, was für die unvergleichbare Stimulation sorgt. Durchaus ähnlich mit dem Gefühl eines Blowjobs. Dabei kannst du meist die Stärke des Vakuums selbst einstellen.

Ganz nebenbei kannst Du mit der Nutzung einer Fleshlight sogar noch deine sexuelle Ausdauer trainieren, was später dann deiner Freundin/Frau zu Gute kommen wird. Wieder ein Argument FÜR ein Männertoy.

 

Vibratoren für Männer - Die Fleshlight

Die Fleshlight ist sehr beliebt unter den Masturbatoren.

 

 

Manchmal schmiegen sich auch nachgebildete Lippen aus Silikon um Deinen Schwanz. Sie bilden das Gefühl beim Sex erstaunlich gut nach – und einige Modelle bieten hier mittlerweile prickelnden Zusatzspaß mit eingebauten Vibrationsmotoren.

Innen sind die Masturbatoren meist mit super-softem Silikon ausgestattet. Dazu nur ein bisschen Gleitgel und eine lebhafte Fantasie.. schon lässt sich wunderbar ein Blowjob imitieren.

Die Geräte verwöhnen Dein bestes Stück besser, als es Deine fünf Finger je könnten. Und das alles dank gefühlsechtem Material, Vibrationen, Vakuum, uvm.

Trotzdem ist das Angebot an Vibratoren für Männer bei weitem nicht so farbenfroh und abwechslungsreich wie bei den Sextoys für Sie.

Aber sorgt Euch nicht: Einige Start-ups haben sich der Gleichberechtigung des Mannes schon angenommen. Ein “Guybrator” nach dem anderen geht derzeit an den Start.

Und klar, alle versprechen den besten Orgasmus aller Zeiten. Zahlreiche Vibrationsprogramme, verschiedene Rotationseinstellungen oder die Kanalverengung per Knopfdruck machen es zum Beispiel beim Pulse II von Hot Octopuss möglich.

Klingt ein bisschen nach Sci-Fi, fühlt sich aber sehr intensiv an. Das Prinzip bei so gut wie jedem Männer-Vibrator: Mann steckt sein bestes Stück in das dafür vorgesehene Loch und lässt den Masturbator dann über den Penis gleiten. Manche haben hinten eine Öffnung, u.a. um die anschließende Reinigung leichter zu gestalten und den Unterdruck zu regeln, andere sind etwas verschlossener.

Eine aktuelle, sehr moderne und vielversprechende Entwicklung ist z.B. der Fleshlight Launch. Ein Zusatzgerät, in den du einfach d(eine) Fleshlight reinsteckst und das Gerät die Arbeit völlig automatisch macht. So in etwa wie der Autoblow, bloß mit genau der Fleshlight, die dir zusagt.

Es gibt Mund-, Vagina-, Anus-Öffnungen und zig Nachahmungen der Geschlechtsteile diverser Pornostars. Weitere Unterschiede finden sich in des Innenlebens des Kanals (diverse Noppen, Rillen und Wellen).

 

Vibrator für Männer: Fleshlight "Christy Mack"

Christy Pack, eine meiner Lieblingsdarstellerinnen mit „ihrer“ Fleshlight.

 

 

Ich finde diese Entwicklung der Branche klasse. Endlich wird mehr Augenmerk auf die Befriedigung des Mannes gelegt. Nach wie vor sind Frauen die Nr.1-Zielgruppe für Sextoy-Hersteller, aber die Männer ziehen von Jahr zu Jahr nach.

Und statt 10 € – Billig-Silikon-Muschi-Nachbildungen von Amazon gibt es immer mehr richtig hochwertige und funktionielle Sextoys für Männer. Da ist nämlich richtig viel Bedarf und Nachfrage. 

Leider sprechen Männer sehr selten darüber, da sie sich oft dafür schämen und Angst haben, sie gelten als schwul oder sonst was. Sextoys für Frauen sind absolut gesellschaftsfähig und glaubt man diversen Statistiken, hat mindestens jede zweite Frau einen Vibrator in der Nachttischschbublade.

Männertoys sind leider gesellschaftlich noch nicht so akzeptiert.

Denn kaum geht es um Männervibratoren oder Prostata Vibratoren, wird es ganz ruhig und man kann nur ahnen, was in den deutschen Schlafzimmern abgeht. Schade eigentlich!

Lass mich sagen: Das ist Bullshit! Wieso sollten hier andere Regeln als bei Frauen herrschen? Es gibt hier keinerlei Unterschiede. Findest DU also Gefallen an Sexspielzeug für Männer, dann denk nicht zu viel nach, sondern besorg dir einfach und nutze sie so viel und so oft du willst.

Niemand wird dich dafür verurteilen!

 

 

Vielfalt für Männer: “Taschenmuschi” adé!

Böse Zungen behaupten, dass es nur deswegen so wenige Männer-Vibratoren und Sexspielzeuge für Männer gibt, weil bei uns die Sache recht klar ist: Einfach ein bisschen den Penis massieren, abspritzen, fertig.

Aber wer schon einmal einen Prostata-Orgasmus erleben durfte oder sich durch den Big Draw beim Tantra gequält hat, der weiß, dass auch Männer Spaß an der Abwechslung haben. Ein Vibrator für den Mann sollte das idealerweise abbilden können.

Der Sextoymarkt für Frauen entwickelt sich wie bereits erwähnt stark weg von fleischfarbenen Dildos und Vibratoren in Penisform, wie zum Beispiel der Womanizer Pro (oder der Satisfyer, sein Remake) eindrucksvoll beweist.

Viele Frauen wollen nicht unbedingt einen künstlichen Penisersatz als Sextoy, was ich absolut nachvollziehen kann. Mitunter Schuld an diesem Imagewechsel ist der rasante Durchbruch von Onlineshops wie Amorelie.  

 

Vibrator für Männer: Tenga Egg Masturbator-Set

 

Bzgl. Männern kann man ebenfalls sagen, dass vaginaförmige Masturbatoren nicht das Nonplusultra der Sexspielzeuge für Männer sind. Tenga z.B. sorgt mit dem Tenga Egg oder dem Flip Zero  zuverlässig für männliche Höhepunkte. Ein Vibrator für Männer kann viele Formen annehmen – und auch nicht nur am Penis zum Einsatz kommen.

Hier muss jeder seinen ganz eigenen Favorit ausfindig machen.

 

 

Prostata-Vibratoren: Männer, traut Euch!

Real-Talk: Spring über Deinen Schatten. Eine Prostata-Massage wird Dein Leben verändern. Du denkst, das ist nichts für Dich? Dann hast Du es vmtl. noch nicht ausprobiert und das Erdbeben, das ich erwartet noch nicht erlebt.

Und wenn Du es schon ausprobiert hast und es Dir nicht gefallen hat – gut, dann hast Du wirklich einen Grund. Vielleicht warst du aber auch einfach nicht entspannt, konntest dich nicht fallen lassen oder hattest den Kopf voller Vorurteile und negativer Gedanken?!

Think about it!

 

Sex Artikel Prostata Vibrator

Na, findest Du sie, die Prostata?

 

Alle anderen aber sollten zu einem kleinen Ausflug in den Hintereingang wirklich nicht pauschal Nein sagen.

Grund für das absolute Hochvergnügen ist der sogenannte P-Punkt, der sich im Inneren des Afters befindet und der mit dem Finger (oder eben dem Sextoy) erreicht werden kann. Und glaubt mir: Das ist wirklich der Turbo-Knopf für jeden Orgasmus. Der Höhepunkt fühlt sich dadurch intensiver an, dauert länger und ist einfach ein unglaublich geiles Erlebnis.

Außerdem hat der Analbereich ansich viele hochsensible Nervenenden, die für mehr als nur ein Kribbeln sorgen können. Dementsprechend sensibel und empfindlich ist er allerdings auch. Darum muss hier mit absoluter Vorsicht agiert werden. Langsamkeit und Entspannung ist (besonders für Anfänger) zweingend notwendig.

Prostata-Vibratoren für Männer bieten Spaß auf Knopfdruck. Die Silikontoys sind meist ergonomisch geformt, was das Einführen erleichtert und für die direkte Prostata Simulation sorgt. Ein meist breiter Toyfuß sorgt für die entsprechende Sicherheit und hindert das Toy am Reinrutschen.

 

Analvibrator für Männer: Fun Factory Prostata Vibrator Duke

Der Duke der Fun Factory ist ein sehr beliebter Prostata Vibrator.

 

Die Experten der Fun Factory vibrieren sich hier zum Beispiel mit dem Duke in Dein Herz. Die Prostata Stimulation ist damit zielgenau und auch der Damm bekommt mit diesem Vibrator für Männer ein bisschen Liebe ab.

Alternativ kann ich dir auch den Loki von Lelo ans Herz legen. Ein High-Class-Prostatavibrator aus Schweden in megaschicken Design, anatomisch perfekter Form und einem Motor, der dich innerhalb kürzester Zeit auf Wolke 7 schweben lässt. Loki ist durchaus ein Vibrator für Sie, was gar nicht mal so selten ist.

Bevor ich z.B. auf „richtige“ Prostatavibratoren umgestiegen bin, habe ich oft den Patchy Paul, der eigtl. für Frauen entwickelt wurde, ganz einfach zweckentfremdet.

Wer noch etwas mehr will, sollte sich seinen Nachfolger, den Loki Wave ansehen, der mit einer “Komm her”-Bewegung die Prostata Stimulation noch weiter verstärkt.

Großartig!

 

Vibrator für Männer: Analstöpsel-Penisring-FunFactory-Bootie-Ring_von-oben

Der Bootie Ring der Fun Factory ist gleichzeitig Penisring und Analplug.

 

Geht es dir lediglich um eine härtere und längere Erektion und mehr Empfinden, statt um einen Prostata-Orgasmus, so reicht ein Analplug bzw. Analstöpsel meist schon aus. Möchtest Du das Ganze dann noch in Kombination mit einem Penisring (getreu dem Motto “viel hilft viel”), so kann ich dir den Bootie Ring der Fun Factory empfehlen, der diesen Job sehr gewissenhaft erledigt.

Der Analplug hat im Gegensatz zu einem Anal Dildo den ganz klaren Vorteil, dass er durch seine Form ganz von alleine im Po hält und du somit beide Hände für weitere Aktivitäten frei hast.

 

 

Pulsierender Spaß: Weiteres Sexspielzeug für den Mann.

  • (Vibrierende) Penisringe: Stehvermögen trifft auf Vibrator. Der Penisring sitzt an der Peniswurzel – ein Bereich, der nicht so angenehm kribbeln kann wie die Eichel oder der Eichelkranz. Aber Pennisringe drücken meist auch auf die Hoden – und DAS wiederum ist sehr erregend. Pluspunkt: Beim Sex hat auch die Lady etwas von dem vibrierenden Vergnügen. Und du bekommst duch den kleinen Blutstau der dabei entsteht eine härtere Erektion, mehr Leistung, mehr Lust und im besten Fall auch noch mehr Empfinden. Du kannst sogar den Orgasmus damit etwas hinauszögern. Es gibt aber auch reine Hodenringe (hab ich aber noch nicht probiert) und wenn es dir um ein längeres Vergnügen geht Verzögerungsgele; hab ich selbst aber auch noch nicht probiert.

 

  • Sexpuppen mit Vibrationsfunktion: Manche Männer schwören auf die Premium-Deluxe-Sexpuppen mit Vibrationsfunktion an allen Öffnungen. Im Idealfall verstecken sich hier im Inneren der Puppe mehrere Masturbatoren, im schlimmsten Fall vibriert einfach die ganze Puppe mit.

 

  • Spanker: Diese Masturbations-Toys sind wirklich etwas besonderes. Wie eine Manschette legen sie sich um den Penis und lassen sich nach oben und unten bewegen. Aber nur das wäre ja langweilig: Silikonaufsätze, nachgebildete Zungen oder Vibrationsmotoren geben Dir den ultimativen Kick.

 

  • Taschenmuschi in Eigenkreation: Da es schon recht günstig gute Einsteigermodelle für den Anfang gibt, rate ich meist vom Selbstbau eines Masturbators ab. Falls Du Dich aber dennoch daran probieren willst, hilft dir bestimmt meine ausführliche Anleitung weiter: Taschenmuschi selber bauen.

 

Taschenmuschi-selber-bauen_Geschirrtuch-Variante

Taschenmuschis kann man sich auch selbst bauen.

 

 

 

Fazit: Ein Vibrator für Männer findet sich immer.

Vom zweckentfremdeten Smartphone bis zum High-End-Vibrator mit Happy Ending findet sich wirklich alles in der bunten Welt der Sextoys.

Alleine schon bei der Recherche für diesen Artikel bin ich über einige Sexspielzeuge für Männer gestolpert, die wohl auch bald bei mir einziehen werden.

 

Vibrator für Männer: Prostata-Vibrator-Stimulator-Lelo-Loki_Ladekabel-Tasche

Der Loki von Lelo ist ein absoluter High-Class Prostata Vibrator und sehr zu empfehlen.

 

Wer es klassisch mag, wird definitiv seine Freude mit dem einen oder anderen Vibrator haben. Du willst mehr Inspiration? Bei uns findest Du sicher einen Männer-Vibrator, der seinen Mann steht!

Übrigens, falls meine Argumente dich bisher nicht überzeugt haben: Regelmäßige Masturbation oder (direkte oder indirekte) Prostatamassage ist sehr gesund und kann auf Dauer vor Prostatakrebs schützen.

Wenn DAS kein Grund ist.. 🙂

Laut dem Tenga Handspielreport besitzt übrigens nur jeder FÜNFTE der deutschen Männer einen Masturbator; und das obwohl mehr als 80% regelmäßig onanieren. Ich finde, das sollten wir schnellstens ändern.

Machen wir den Anfang jetzt und hier.

Bist du dabei?

 

P.S.: Wurdet du in diesem Artikel nicht fündig, kannst Du mal den Toyfinder von Amorelie ausprobieren.

Liebe Grüße, Henning

 

Gefällt Dir dieser Artikel? Dann folge uns auf Facebook für weitere Updates!

Folgen

Über den Autor

Hi. Ich bin Henning, 31, der einzige Mann hier und überwiegend für unsere männlichen Leser zuständig. Obwohl ich einen Vollzeit-Job und einen Netflix-Account habe, ist dieser Blog so ziemlich mein gesamtes Leben.
Autor und Admin. Ingenieur. Fitness- und Ernährungsfreak.
Wer wir sind und was wir tun: Sextoy Test - Über uns.