Strap on Harness: Der brandneue Strap & Bound der Fun Factory – Was kann er wirklich?

Von Simone | Strapon Test

Fun Factory Strapon Harness Strap & Bound

Wir sind die Ersten.

Die Ersten, die wieder mal nen Testbericht über ein neues Sextoy schreiben. 🙂

Ich bekomme regelmäßig Mails von Lesern, die mich fragen, welches Strapon-Geschirr gut ist und was ich empfehlen kann. Bisher konnte ich fast immer nur auf die teuren Produkte von Spareparts verweisen. Aber ab heute wird sich das ändern. Warum, erfährst du in den nächsten Minuten.

Rollentausch ist schon lange einer deiner geheimen Fantasien? Du wolltest schon immer mal die Kontrolle übernehmen und deiner dominanten Ader freien Lauf lassen? Der Gedanke an Pegging –  Sex mit dem Umschnalldildo – macht dich richtig heiß? Mit den vielen günstigen und oft schrottigen Strapon-Sets kannst Du aber nichts anfangen? Dann könnte das heute vorgestellte Geschirr der deutschen Qualitätsschmiede Fun Factory deine Träume endlich Wirklichkeit werden lassen.

Auch Männer, die ihre devote Seite ausleben und sich ihrer Partnerin ganz hingeben wollen, könnten Gefallen an diesem Sextoy finden.

Der Strap & Bound der Fun Factory ist derzeit für knapp 90 € erhältlich. Es handelt sich dabei um einen Strap on Harness aus (Baumwoll-)Jeansmaterial. Denim ist bekannt für seine Langlebigkeit und seine Robustheit. Soweit ich informiert bin, ist dies der bisher einzige Jeans-Harness auf dem Markt.

Der offizielle Name lautet übrigens “Strap & Bound Invisible Denim 3”. Und erst seit der dritten Generation hat die Fun Factory ihren Namen drauf gestickt. Produziert wird er vom Hersteller selbst; vertrieben wird er von der Fun Factory. Aber nur in der Farbe schwarz/grau. Es gibt ihn aber auch in schwarz/schwarz und schwarz/rot.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: Dildoübersicht

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: Es passen alle gängigen Dildos bis 4,5 cm Durchmesser.

Der Strap on Harness kommt in Einheitsgröße und ist ausgelegt für eine Konfektionsgröße von 34 – 44; also ein durchaus breites Spektrum. Es passen Dildos mit einem Durchmesser bis zu max. 4,5 cm rein. Somit auch jeder Dildo der Fun Factory; völlig egal ob Magnum, Tiger, Bouncer oder The Boss. Der Dildofuß sorgt dabei für den optimalen Halt. Ein Dildo ohne Fuß hingegen wird wenig bis keinen Halt finden; wenn es sich nicht gerade um den Share oder Sharevibe handelt, bei dem das Toy-Ende in der Trägerin eingeführt ist.

Die Verpackung kommt wie von der Fun Factory gewohnt schlicht und schick daher. Eine einfache goldene Pappschachtel verrichtet dabei gute Dienste. Im Lieferumfang ist leider kein Dildo enthalten. Klar wär’ das schön gewesen, aber dann wär’ das Set um einiges teurer. Dafür gibt es aber eine kleine “Bedienungsanleitung” mit Hinweisen zu den kompatiblen Dildos und auch zur Material-Pflege.

Solltest Du bereits einen Share oder einen Sharevibe besitzen, ist dieses Geschirr die ideale Ergänzung dafür: Denn erst hiermit halten strapless Strapons richtig gut; auch wenn es mal härter zur Sache gehen sollte.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: Die Verpackung

Die gewohnt schicke, aber sehr simple Verpackung der Fun Factory.

Ein breiter Hüftgurt und jeweils ein Beinriemen sorgen für eine gute Stabilität und genügend Kontrolle.

Getragen werden kann er aber nur von Frauen, da er für die männliche Anatomie nicht ausgelegt ist.

Das Geschirr ist zu 100% vegan. “Was? Veganes Strapon-Geschirr?” fragst du..
Ja, ganz recht: Das bedeutet, dass in diesem Produkt kein Leder verwendet wurde. Denn für die Gewinnung von Leder müssen Tiere sterben. Auch die Fun Factory denkt also an die Umwelt. Daumen hoch!

Der Denimstoff soll dafür sorgen, dass sich das Geschirr genau wie Deine Lieblingsjeans angenehm um deine Hüften schmiegt. Der Hüftgurt und die Beinriemen sind dabei ganz einfach durch D-Ring-Führungen in der Größe zu verstellen. Diese Technik macht es außerdem möglich, das Geschirr im Handumdrehen auszuziehen und bei Bedarf nachzujustieren. Schau dir dazu am besten die Bilder an.

Außerdem wurde drauf geachtet, dass das Geschirr ganz ohne Nickel auskommt. Denn es gibt nicht wenige Menschen, die gegen Nickel allergisch sind, was zu unschönen Hautreizungen führen kann. Das kennst du vielleicht schon von dem ein oder anderen Schmuck.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: geöffnete Verpackung

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: geöffnete Verpackung

Das Geschirr wurde übrigens von Hand genäht und genietet. Wo gibt’s das heute noch?

Ob du den Dildo anal oder vaginal einsetzt, bleibt übrigens ganz dir überlassen.

Waschen kannst Du den Fun Factory Harness entweder von Hand oder auch in der Maschine, bei max. 30 Grad. Danach dann an der Luft trocknen lassen; nicht im Trockner.

Neben dem Tragekomfort, der Verarbeitung und dem Preis ist aber auch eins ganz besonders wichtig: Wie gut hält der Dildo, wenn es zur Sache geht?

Denn bestehen hier massive Probleme, wird der Spaß ganz erheblich getrübt und man verliert schnell die Lust am Pegging.

 

Genau DAS gilt es heute raus zu finden. Wenn du also wissen möchtest, ob der Strap & Bound dein neustes Spielzeug werden könnte, lese unbedingt weiter. Ich werde außerdem prüfen, ob er den (teureren) Produkten von Spareparts Konkurrenz macht. Nur soviel: Ich glaube, ich hab’ ein neues Hobby gefunden. 😉

 

 

Fun Factory Strap & Bound: Meine Bewertung

8.8 / 10 Gesamt
90 € *Preis
Vorteile
  • Robustes & langlebiges Jeansmaterial.
  • Angenehm & weich auf der Haut.
  • Passend für alle gängigen Dildos.
  • Passend für SHARE & SHAREVIBE.
  • Leicht & schnell größenverstellbar.
  • Geeignet für Waschmaschine.
  • Vegan & nickelfrei.
  • Leicht & schnell an- & auszuziehen.
  • Vagina & Anus bleiben frei.
Nachteile
  • Mit 90 € nicht so günstig.
Zusammenfassung
Wer schon etwas Erfahrung mit Pegging hat und Wert auf Qualität und Flexibilität liegt, der kann mit dem Strap & Bound nichts falsch machen.
Der in Deutschland produzierte Harness ist super verarbeitet, liegt angenehm weich auf der Haut und hält dabei sehr gut. Nichts wackelt, nichts rutscht.
Außerdem ist er leicht und schnell größenverstellbar und durch das verwendete Denim-Material sehr langlebig.
Es passen alle gängigen Dildos bis zu einem Durchmesser von 4,5 cm, also auch z.B. der Share und der Sharevibe, die durch das Geschirr deutlich mehr Halt bekommen.
Vollblutprofis mit höheren Ansprüchen genügt dieses Geschirr u.U. nicht; diese sollten etwas mehr Geld in die Hand nehmen und sich z.B. etwas von Spareparts anschaffen.
Für alle anderen aber, die Pegging als gelegentliche Erweiterung ihres Repertoires sehen, ist der Strap & Bound mehr als ausreichend.

*(Preis kann sich ändern)

Material/Verarbeitung/Haltbarkeit9
Optik/Design8
Praxiseinsatz/Stimulation/Orgasmus9.5
Reinigung/Hygiene9
Verpackung/Zubehör9
Preis/Leistung8.5

 

Fun Factory Strap & Bound: Ein Überblick.

Name Fun Factory Strap & Bound
Gesamtnotesehr gut
Preis89 € (kann sich ändern)
akt. Amazon-Preis
Amazon Bewertung
Materialveganes Denim
Dildo passendbis 4,5 cm Durchm.
Größen34-44 (D-Ring)
offener SchrittVagina & Anus
Waschmaschine
für Feeldoes
Tasche(n)
wenig/kein Geruch
Dildo tauschbar
Größenverstellbarkeit
Farbenschwarz
Gewicht699 Gramm
Qualitätsehr gut

 

Fun Factory Strap on Harness: Angenehm weicher Stoff mit bequemem Sitz, aber gutem Halt.

Was mir gleich sehr gut gefällt: Das Jeansmaterial fühlt sich wie erwartet sehr angenehm und weich an. Das ist auch sehr wichtig, denn zumindest meine Haut ist in dem Bereich rund um die Oberschenkelinnenseiten und der Hüfte sehr zart und empfindlich.

Ich bin mir sicher: Einen qualitativ hochwertigen und gut tragbaren Strap on Harness zu produzieren ist keine leichte Aufgabe. Was hab’ ich schon Schrott gesehen und teilweise auch ausprobiert. Vieles, was es zu kaufen gibt, sitzt schlecht, verrutscht ständig, gibt dem Dildo kaum Halt und dem Träger keine Kontrolle. Oder es scheuert und kratzt unangenehm an der Haut. Viel zu dehnbares Material, schlecht verarbeiteter Klettverschluss oder billiges Lederimitat… es ist alles dabei.

Ein Strapon-Geschirr muss fest und bequem sitzen und für, nicht gegen dich arbeiten.

Der Strap & Bound hingegen kommt ganz ohne Klettverschluss aus, was es ermöglicht, ihn ganz einfach in der Maschine zu waschen.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: Der Aufnäher

Der Harness wurde in Deutschland von Hand genäht.

 

Schnell & leicht an- bzw. auszuziehen. Offener Schritt für weitere Penetration & flexibler, aber stabiler Ring.

Die Anwendung ist easy: Du steigst einfach in den Strap on Gürtel, wie in eine Jeans, ziehst ihn zur Hüfte hoch und danach alle 3 Gurte fest. So dass er gut sitzt, aber nicht unangenehm drückt.

Vagina und Anus bleiben dabei offen und werden nicht von den Riemen berührt, was ja auch nicht schlecht ist. Das haben nur die wenigsten Geschirre.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: von hinten

Beim Strap & Bound liegt sowohl der Anus, als auch die Vagina frei.

Ich empfehle Dir, deinen Dildo schon VOR dem Anziehen in das Geschirr einzusetzen. Das macht die ganze Sache etwas einfacher, da hier je nach Dildo etwas Kraftaufwand notwendig ist. Falls Du es vergisst, ist das aber auch kein Ding. Das klappt aber auch noch nach dem Anziehen.
Der Ring des Geschirrs ist dabei übrigens im Gegensatz zu vielen anderen Modellen aus einem elastischen Material, was ich sehr begrüße. Selbst mit gummiartigen, größeren Dildos, hatte ich wenig Probleme beim Einlegen.

Fun Factory Strap on Harness Strap & Bound: Der Bouncer

Der Bouncer ist nur einer von vielen passenden Dildos.

Ein Ring aus Stahl ist nicht nur deutlich schwerer, sondern auch sehr kalt an der Haut.. Wuuaah!

Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben… oder wie war das? 😀

 

Dieser Ring hier jedenfalls ist trotz seiner Flexibilität fest und stabil. Er sorgt dafür, dass der Dildo dort bleibt, wo er bleiben soll: Auf dem Schambein.

Beim Joque Harness von Spareparts (der Dildos bis 5.5 cm fasst) sieht das etwas anders aus: Hier ist der Ring in eine Lage Stoff eingearbeitet. Dies macht es möglich, bei Bedarf den Dildo nicht direkt auf der Haut zu tragen. Ist wohl Geschmackssache. Evtl. hilfreich bei irgendwelchen Allergien gegen das Dildomaterial oder bei vielen Schamhaaren, die u.U. nicht mit dem Dildo “kooperieren” möchten. Aber wer hat schon Dildos zu Hause, gegen die man allergisch ist??! Und vorallem: Wer hat heut noch Schamhaare? 😉

Spaß beiseite. Weiter geht’s zum Praxiseinsatz.

 

Praxiseinsatz mit 3 verschiedenen Dildos & 2 Feeldoes. Passen und halten alle 1A.

Getestet habe ich den Strap & Bound mit dem Bouncer, dem Boss (jeweils von der Fun Factory) und dem günstigen Deluxe Real Dong von Lumunu. Alle 3 passen und halten wunderbar in diesem tollen Geschirr und konnten in Windeseile in einen Strapon Dildo verwandelt werden. Auch die künstlichen Hoden des Lumunu Dildos sind dabei nicht störend.

Fun Factory Strapon Harness Strap & Bound: Boss von oben

Der Strap & Bound mit eingeführtem „Boss“ der Fun Factory.

Besonders angetan bin ich aber von der Option, dieses Geschirr zusammen mit strapless Strapons bzw. feeldoes, wie dem Share und dem Sharevibe zu nutzen. Davon profitieren vor allem Frauen mit schwacher Beckenbodenmuskulatur, denen es besonders schwer fällt, den Trägerteil des Umschnalldildos in ihrer Vagina zu halten. In diesem Fall ist es allerdings nicht mehr möglich, den Doppeldildo NACH dem Anlegen des Geschirrs einzusetzen. Das muss dann davor passieren.

Das Geschirr gibt Dir volle Kontrolle über den Share UND lässt ihn im steileren Winkel stehen als ohne; denn ohne hängt er schon fast ein wenig. Weiterer Vorteil ist, dass auch Du als Trägerin mehr auf Deine Kosten kommst als mit einem “normalen” Dildo. Zusätzlich zu der Übernahme der Kontrolle und zum Ausleben deiner eventuellen dominanten Ader.

Der eben erwähnte Joque Harness verfügt zusätzlich über 2 Taschen an der Vorderseite, in die man Bullets, z.B. von der Fun Factory einlegen kann, um seine eigene Klitoris zu stimulieren. Das fehlt dem Stap & Bound leider. Allerdings ist der auch deutlich günstiger.

Wer möchte, kann das Geschirr sogar unauffällig unter der Kleidung tragen, da dieses sich kaum abzeichnet.

Fun Factory Strapon Harness Strap & Bound: Tolle Optik

Auch optisch macht der Strap & Bound einiges daher.

Was nicht zu kurz kommen darf: Die Optik. Und hier schlägt sich der Strap & Bound gut. Ich finde, er ist schön anzusehen und keinesfalls unsexy.

 

Langsamer & vorsichtiger Einstieg hin zu gnadenloser Dominanz. Praxiseinsatz mit ein paar kleinen Schwächen bestanden.

Bisher hatte ich das Vergnügen, das Geschirr in zwei Praxiseinsätzen auf Herz und Nieren zu prüfen. Im ersten Durchgang konnte es sich noch nicht wirklich beweisen, da ich sehr langsam und sachte vorgehen musste. Denn mein Partner hat noch sehr wenig anale Erfahrung. Es fiel ihm die ersten Minuten auch sehr schwer, sich mir ganz hinzugeben und mir die Kontrolle zu überlassen.

Im zweiten Durchgang nach jeweils zwei Gläsern Hugo ging das Ganze schon ein klein wenig leichter von statten. Wobei sich mein Freund gewünscht hätte, statt wasserbasiertem Gleitgel etwas gleitfreudigeres Gel auf Öl- oder Silikonbasis einzusetzen. Aber das wollte ich meinem schönen & treuen Fun Factory Dildo nicht antun. Da musste er also einfach durch.. *fg*

Eins muss ich sagen: Selbst im wildesten Moment hielten die Dildos bombenfest an Ort und Stelle und das Geschirr wurde in keiner Minute unangenehm auf meiner Haut.

Meinem Freund zuzusehen, wie er sich während ich zustoße unter mir räkelt, war ein absoluter Hochgenuss. Als ich dann auch noch zusätzlich sein bestes Stück massierte, gab’s für ihn kein Halten mehr. Schön war außerdem, dass er keine störenden Riemen, Gurte o.ä. abbekommen hat. Sehr positiv und nicht immer selbstverständlich.

Der Einsatz des bereits vorhandenen Sharevibes hat auch MIR neben der visuellen Freude noch eine weitere, sehr intime, bereitet. So bin auch ich auf meine Kosten gekommen.

Fun Factory Strapon Harness Strap & Bound: Flexibler Gummiring

Der flexible Ring hält den Dildo in jeder Situation fest an Ort und Stelle.

Das Ausziehen, muss ich gestehen, gestaltete sich etwas friemelig. Dass ich dabei vom Akt erschöpft und ausgepowert war, machte das Ganze nicht grad einfacher.
Hier hätte ICH mir statt einem Ring-Verschluss ein Plastik-Verschluss gewünscht, wie man es z.B. von Rucksäcken kennt und so wie es z.B. auch der Joques von Spareparts hat. Aber die Fun Factory hat sich sicher was gedacht dabei. 🙂

 

Fazit: Punkt, Satz und Sieg für den Strap & Bound.

Fun Factory Strapon Harness Strap & Bound_ProduktbildMit dem Strap & Bound kannst du nicht viel falsch machen.

Er ist sehr gut verarbeitet (von Hand genäht), sitzt angenehm & weich auf der Haut. Dabei ist er trotzdem stabil und fest. Er ist leicht und schnell größenverstellbar, was das An- und Ausziehen sehr einfach macht. Das Geschirr ist sehr hochwertig und durch den Denim-Stoff sehr langlebig. Du wirst also viele Jahre deine Freude daran haben.

Der Strap & Bound fasst alle gängigen Dildos mit Fuß bis 4,5 cm und ist kompatibel zu feeldoes, wie z.B. dem Share der Fun Factory.

Bei der Verarbeitung wurde viel Wert auf die Umwelt gelegt: Das Geschirr ist vegan und frei von Nickel. Du kannst ihn von Hand oder auch gerne in der Maschine waschen; bei niedriger Temparatur.

Eine Stimulation der Trägerin ist ebenfalls möglich, da sowohl Vagina, als auch Anus freiliegen.

Wenn Du bereits Besitzer des Shares oder des Sharevibes bist und Probleme mit der Stabilität und der Kontrolle hattest, ist der Strap & Bound außerdem die ideale Ergänzung für Dich.

Dasselbe gilt auch, wenn Du bereits gute Dildos mit Standfuß oder Saugnapf (idealerweise von der Fun Factory) besitzt und diese “zweckentfremden” möchtest.

Wenn Du aber schon knapp 90 € dafür hinlegst, solltest du auf keinen Fall beim Dildo sparen und dir irgendein 10 € Billig-Jelly-Schrott zulegen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Geschirrs hier ist absolut in Ordnung.

Das Strap & Bound der Fun Factory ist in meinen Augen eine sehr hochwertige Alternative zum deutlich teureren Joque Harness von Spareparts.

Wenn Du gerade erst mit Pegging beginnst und ein Produkt möchtest, an dem du langfristig Spaß hast, kann ich Dir den Strap & Bound uneingeschränkt an’s Herz legen. Wenn Du schon Profi bist und noch mehr Ansprüche an ein Geschirr hast (breitere Gurte, Taschen für Bullets, Stoff am Ring, etc.), könnte er dir u.U. nicht mehr genügen und du solltest dich nach einer Alternative umsehen.

Kaufen kannst Du das Strapon-Geschirr beim Hersteller selbst oder den gängigen Onlineshops, wie Amorelie, Amazon, etc.

Es ist eine Investition in Deine (sexuelle) Zukunft!

Hast Du schon Erfahrungen mit anderen Geschirren gemacht? Würdest Du diese weiterempfehlen? Oder hat dich der Strap & Bound überzeugt und würdest du ihn selbst kaufen?

Bleib’ sauber!

LG, Simone

 

P.S.: Du willst mehr über Umschnall Dildos erfahren und verschiedene Modelle miteinander vergleichen? Dann schau’ mal hier vorbei: Welche Strapon-Arten gibt es & Umschnalldildo Vergleich.

P.S.: Aktuell ist der Strap & Bound nicht ganz so einfach erhältlich. Hier eine Auflistung von On- und Offline-Shops, die ihn derzeit im Sortiment haben:

 

Folgen

Über den Autor

Autorin. Reiseverrückt. Sexuell erfahren, kreativ & probierfreudig. Familienfreundlich & seit geraumer Zeit glücklich verliebt.Wer wir sind und was wir tun: Sextoy Test - Über uns.

  • Phenome sagt:

    Zuerst einmal bin ich froh darüber, daß mehr über die verschiedenen Varianten von Harnessen berichtet wird.
    Ob Frau diese nun im Spiel mit einem männlichen oder weiblichen Partner (wie ich) nutzt, so ist doch Variation das Gewürz des Lebens.
    Nur gibt es ein paar Punkte, die mich stören.
    Zuallererst ist es der Preis.
    Ist das jetzt die neue Masche Fun Factory’s?
    Ein bereits lange existierendes Produkt unter eigenen Namen zu einem höheren Preis weiterverkaufen? Der Preis selber ist ein anderes. Ich sehe nicht, wie der gerechtfertigt ist.
    Natürlich sind die Arbeitskosten in Deutschland deutlich höher als anderswo…aber wir reden hier von Jeansstoff im Format eines Taschentuches, 4 D-Ringen mittlerer Qualität, eine handvoll Nieten und einem Kunststoffring.
    Dazu kann man den Rückhaltering nicht tauschen, wie man dies von anderen Geschirren kennt…unser geschätzter Vixen Outlaw passte in das Ding schon nicht 🙁 .
    Es gibt übrigens schon Harnesse aus Denim-Stoff…nur kenn ich die nicht persönlich und weiß auch nicht welche als erste auf dem Markt waren.
    Was die Langlebigkeit angeht, hab ich entweder ein Montagsprodukt mit dem Strap & Bound erhalten oder wir sind einfach zu leidenschaftlich damit umgegangen….unserer ist gleich an zwei Nietverbindungen eingerissen (an den Stellen, an denen diese Nieten sehr nahe am Rande des Stoffes gesetzt worden sind, deswegen ziehe ich mittlerweile vernähte Modelle einfach vor).

    Schick ist er trotzdem allemal.

    Wenn ich bei dem ein Resüme ziehen sollte: zu teuer für ein Einsteigerprodukt, zu wenig variabel für ein Fortgeschrittenenmodell.
    Wenn man ein einzelnes Harness kaufen möchte, würde es mir nie ins Augenmerk fallen den zu kaufen.

    • Simone sagt:

      Hallo Phenome,

      danke für deinen Kommentar und vorallem für das wertvolle Feedback bzw. die konstruktive Kritik. Wir freuen uns immer sehr darüber.

      Tut mir leid zu hören, dass Euer Strap & Bound so schnell den Geist aufgab. Ich hoffe, ihr habt das bei der FF reklamiert? Ich hatte mit dem Ding bisher noch keine negativen Erfahrungen, aber ich bin wohl auch eher etwas „zart besaitet“.

      Wenn die Fun Factory öfters diese Art der Kritik zu ihrem Produkt erhält, bin ich sicher, dass sie sich diese zu Herzen nehmen und das Geschirr weiterentwickeln wird.

      LG, Simone.

  • >